• CappellaIstropolitana.jpg
  • Moskauer_Sinfonieorchester_2012.jpg
  • AUKSO_Kammerorchester.jpg
  • OrquestradoNorte.jpg

Noe Inui by JD 2 web

Noé Inui wurde 1985 in Brüssel geboren und durch sein griechisch-japanisches Elternhaus früh an die Musik herangeführt. Er studierte an den Konservatorien von Brüssel, Paris, Karlsruhe und Düsseldorf; zu seinen Mentoren zählen Ulf Hölscher, Rosa Fain, Klaus Reinhardt und Helga Thoene.
Noé Inui hat bei vielen nationalen und internationalen Wettbewerben Preise gewonnen. So erhielt er beim Sibelius-Wettbewerb 2005 den Preis "Junges Talent". Zudem ist er Preisträger der internationalen Geigenwettbewerbe Lipizer und Curci (Italien). 2008 war Noé Inui Preisträger der European YCA Auditions in Leipzig und nahm an der Endrunde der Young Concert Artists International Auditions in New York teil, bei der er den ersten Preis der S&R Foundation gewann. 2010 gab er dann im Rahmen der Young Concerts Artists Series sein Debüt in New York und in Washington D.C.. Im Jahre 2011 erspielte sich Noé Inui den Gina-Bachauer-Preis in Griechenland, der mit Konzerten in Griechenland und Spanien verbunden war.
Noé Inui tritt regelmässig als Solist mit Orchestern auf und spielte u.a. mit dem Braunschweiger Staatsorchester, dem Stuttgarter Kammerorchester, der Lemberg Sinfonietta und der Mährischen Philharmonie Olmütz. Konzerte führten den jungen Künstler auch nach Belgien, Luxemburg, Frankreich, Österreich, Griechenland, Finnland und Brasilien. In Argentinien ist er mit Martha Argerich im Teatro Colon in Buenos Aires aufgetreten. Im Oktober 2012 konzertierte Noé Inui mit der Japan Philharmonie.
Mit leidenschaftlicher Begeisterung widmet er sich auch der Kammermusik. Sein Partner ist der griechische Pianist Vassilis Varvaressos. Von 2005 – 2012 war er Mitglied des in Brüssel ansässigen Trios Carlo Van Neste (zusammen mit Karin Lechner und Alexandre Debrus), das drei CDs veröffentlicht hat. Sein Interesse gilt nicht zuletzt auch der modernen Musik, die ihm ein neues Feld für sein kraftvolles und zugleich leichtes und sensibles Geigenspiel bietet. Seit 2010 arbeitet mit dem Label „Mercury Japan“ zusammen.
Noé Inui spielt derzeit auf einer Tomaso Balestrieri (Matua 1764).

http://noeinui.com/de

© Jetta Deplazes


Copyright © VSG-Management
Impressum