• AUKSO_Kammerorchester.jpg
  • Moskauer_Sinfonieorchester_2012.jpg
  • OrquestradoNorte.jpg
  • CappellaIstropolitana.jpg

charlotte balzereit 2010 webCharlotte Balzereit wurde 1980 in Wiesbaden geboren und erhielt mit sieben Jahren ihren ersten Harfenunterricht. Sie studierte bei Prof. Helga Storck an der Hochschule für Musik in München. 1999 erhielt sie ihr künstlerisches Diplom "mit Auszeichnung" und wurde in die Meisterklasse aufgenommen. Sie erhielt zahlreiche erste Preise bei internationalen Wettbewerben (Lyon, Paris, Bundeswettbewerb "Jugend musiziert", Wien, München). Charlotte Balzereit war Stipendiatin der Menuhin Stiftung, der Villa Musica und wurde 1999 in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen. 2003 erhielt sie die Louis Spohr-Medaille der Stadt Seesen. In der Saison 1999/2000 hatte sie einen Zeitvertrag als Soloharfenistin an der Bayerischen Staatsoper. Seit 2001 ist sie Soloharfenistin bei den Wiener Philharmonikern.
Charlotte Balzereit war Dozentin beim Pacific Music Festival und  bei der Landesakademie Rheinland-Pfalz und gab zahlreiche Meisterkurse. Von 2007-2009 hatte sie einen Lehrauftrag an der Universität Mozarteum in Salzburg.
Charlotte Balzereit konzertierte bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, den Ludwigsburger Festspielen, beim Rheingau Musik Festival, beim Schleswig-Holstein Musik-Festival, beim World Harp Congress und als Solistin u. a. mit der Nordwestdeutschen Philharmonie, den Mecklenburger Kammersolisten und Cappella Istropolitana. Konzerttournéen führten sie u. a. nach New York, Athen, Birmingham, Brüssel, Amsterdam, Stockholm, Köln und Wien.

Im Jahr 2001 nahm sie ihre erste Solo-CD "Fantasien für Harfe" auf und spielte die Sonaten von F.A. Rosetti auf einer historischen Harfe ein.


Copyright © 2014 - VSG-Management
Impressum